erpware logo

USt-IdNr-Prüfung: Hintergrundverarbeitung

Die Verarbeitung im Hintergrund ermöglicht Ihnen das Modul USt-IdNr-Prüfung in regelmäßigen Abständen und automatisch zu verwenden. Einige Einstellungen sind hierbei vorab durchzuführen.

ID Validation Hintergrundverarbeitung

Dateiname von Import in Export übernehmen

Haben Sie diese Option aktiviert, wird bei der Verarbeitung der identische Name für die exportierte Datei herangezogen.

Nur ungültige USt-IdNr in Exportdatei ausgeben

Mit dieser Option haben Sie die Möglichkeit, dass nur ungültige Umsatzsteueridentifikationsnummern in die Exportdatei ausgegeben werden. Wurde der E-Mail-Versand aktiviert, erhält der Sachbearbeiter entsprechend auch nur diese Einträge aus der importierten Datei zugesandt.

Gerade bei großen Datenmengen oder sehr regelmäßiger Prüfung von USt-IdNr kann dies das Postfach des Benutzers oder der freigegebenen Gruppe schonen.

Keine Überschriften in CSV Exportdatei

Aktivieren Sie diese Option, damit in der CSV Exportdatei der USt-IdNr Prüfung keine Überschriften ausgegeben werden.

Verzeichnisse

Damit die Hintergrundverarbeitung die Dateiverarbeitung der USt-IdNr-Prüfung ordnungsgemäß durchführen kann, geben Sie bitte für alle notwendigen Verzeichnisse vollständig an. Bitte beachten Sie, dass die Verzeichnisse sich voneinander unterscheiden müssen, damit es beispielsweise nicht zu einer Endlosschleife der Prüfungen kommt, wenn die Exportdatei immer wieder als zu importierende Datei erkannt wird.

Sind für die USt-IdNr-Prüfung die Verzeichnisse nicht angegeben, kann die Hintergrundverarbeitung nicht durchgeführt werden. Haben Sie Verzeichnisse angegeben, die noch nicht vorhanden sind, versucht das Modul diese beim ersten Aufruf anzulegen. Sind nicht die notwendigen Rechte vorhanden oder das Anlegen schlägt fehl, so erhalten Sie eine entsprechende Meldung.


Diese Dokumentation gehört zu unserem Modul USt-IdNr-Prüfung der ID Validation.